X

Karneval in Curaçao

Karneval! In Curacao findet eines der größten und längsten Karnevalspektakel der Karibik statt und ist damit eine der besten Zeiten, um die Insel zu besuchen.

Der Karneval begann als katholischer Ritus der christlichen Praxis des "Carne Levale," des Verzichts auf Fleisch in der Fastenzeit. Im 19. Jahrhundert führte Curaçao diese Tradition fort und organisierte Maskenpartys und Märsche in Privatclubs. Doch erst 1969 wurde der Curaçao Karneval so populär wie er heute ist.

Zeitplan Curaçao Karneval 2017
Tumba Festival: Jan 22-24 & 26
Children's Carnival Parade: Feb 3
Teen Carnival Parade: Feb 9
Banda Abou Carnival Parade: Feb 10
Grand Carnival Parade 'Gran Marcha': Feb 11
Children's Farewell Parade: Feb 12
Grand Farewell Parade 'Marcha di Despedida': Feb 13

Beobachten der Paraden
CCGG - Curaçao Carnival Goes Global
- Ort: Desi’s Mall FD Rooseveltweg 50
- Kontakt: B. Smith - www.ccggofficial.com

Jump In / Jump Up
Nach der offiziellen Eröffnung der Karneval-Saison treffen sich die Karnevalsgruppen und tanzen in den Straßen. Sie folgen Musikbands mit T-Shirts, auf denen ihre Namen stehen, damit das Publikum die Gruppe erkennen kann. Während der folgenden Wochen organisieren sie Jump Ups (draußen) und Jump Ins (drinnen), bei denen sie T-Shirts verkaufen und Geld für ihre Teilnahme an der Gran Marcha ("Große Parade") sammeln.

Figuren und Wettbewerbe
Die Hauptmärsche, die Produkte wochenlanger begeisterter Vorbereitung, finden im Februar und März statt. Zu ihnen gehören jede Menge fantastischer Wagenzüge, Kostüme, Figuren und die Karnevalskönige, die im Schönheitswettberwerb des vorhergehenden Jahres gewählt wurden.

Es gibt zwei große Paraden, eine am Sonntag während des Tages — Curaçaos Gran Marcha ("Große Parade") — und die Marcha Despedida ("Abschiedsparade") einige Tage später, meistens am Dienstagabend. Die letztere umweht eine ganz besondere Magie: Wagen werden mit leuchtende Lichtern geschmückt und zum Finale der Parade um Mitternacht wird die Momo (eine große, strohgefüllte Puppe) verbrannt. Die Karnevalsfestivitäten dauern meist bis zum Vorabend des Aschermittwoch an.

Zu den Figuren gehören:
Karnevalskönigin – Sie repräsentiert Mutter Erde, das Symbol für Fruchtbarkeit und Frieden.
Karnevalskönig (König Momo) – Als Symbol für Unfruchtbarkeit, Sünden und Pech wird seine strohgefüllte Puppe in einem spektakulären Ritual am Ende des Karnevals verbrannt.
Prinz und Pancho – die stürmische Karnevalsenergie findet ihren Ausdruck in diesen beiden "Stadtanführern".

Tipps für Besucher
Die Karnevalsroute variiert von Jahr zu Jahr, führt aber immer durch Otrobanda. Kommen Sie rechtzeitig, um einen guten Platz zu erhaschen und fragen Sie Ihren Hotelconcierge nach Sonderplätzen für Touristen. Wenn Sie sich unter die Einheimischen mischen wollen, um zu tanzen, bleiben Sie auf den Straßen. Die Menge ist in der Regel freundlich und familienorientiert. Und wenn Sie die Chance haben, bei der Parade mitzumachen, nehmen Sie sie an! Es ist ein einzigartiges Erlebnis. Und vergessen Sie nicht, ihren Fotoapparat mitzunehmen!

Teenager Karneval
Neben Aktivitäten für Kinder und Erwachsene gibt es auch Karnevalaktivitäten speziell für Jugendliche. Dabei gibt es auch einen eigenen Tumba-Wettbewerb, eine eigene Karnevalskönigin, einen eigenen König und Prinz, Helferwahlen und eigene Paraden. In diesen Paraden stellen Mittelschulen ihr Können zur Schau, entwerfen ihre eigenen Kostüme und führen einen speziellen Tanz auf.

Die erste Curaçao Teen Karnevalparade findet am Freitag vor der Parade für die Erwachsenen statt. Die Abschiedsparade findet zusammen mit der Kinderparade am Montag Abend statt, dem Tag vor dem großen Abschiedmarsch.

Kinderkarneval
Auch Curaçaos Kinder präsentieren ihren eigenen Karneval. Wie die Erwachsenen haben Sie ihre eigene Karnevalskönigin, König, Prinz und Helferwettbewerbe und eine Abschiedsparade. Sie haben auch ihre eigene Straßenmarschwahl.

Es gibt zwei Kinderparaden, die erste am Sonntag vor dem Gran Marcha und die zweite ist die Kinderabschiedsparade am Montagabend nach dem Gran Marcha.

Tumba Festival
Das Wort Tumba stammt von dem Wort "Tambú". Zu Beginn des letzten Jahrhunderts entstand er als Doppeltanz im Zweiertakt – eine Methode, mit der die Autoren Gerüchte in Musik umsetzen.

Zur Zeit ist das Tumba Festival ein viertägiges Musikevent, bei dem die besten regionalen Komponisten, Sänger und Bands darum kämpfen, wessen Stück das offizielle Karneval-Straßenlied wird. Es handelt sich nicht einfach um ein Festival, es ist eine musikalische Extravaganz! Zu gewinnen bedeutet gefragtes Prestige unter den talentiertesten Musikern der Welt. Der Gewinner wird Rei di Tumba (König des Tumba).

Das Curaçao Tumba Festival ist eine große Party und dauert oft bis weit in die Nacht hinein. Aber es gibt jede Menge Bier, gutes Essen und lustige Tänze, um die Dinge am Laufen zu halten. Tumba Festival-Tickets kann man für die ganze Woche kaufen. Ein besonderes Kinder & Teenager-Tumba Festival erlaubt es zudem jungen, aufstrebenden Sängern, ihr Talent zu zeigen.